Projekte

Mehrgenerationenprojekt GrauBunt

Die gesellschaftlichen Veränderungen (demographischer Wandel) erfordern auch in der offenen Jugendarbeit eine Beschäftigung mit dem Thema „Alter“. Im Projekt „GrauBunt“ wird über vielfältige Methoden der Dialog der Generationen gefördert, es werden Begegnungen und Erfahrungen ermöglicht (Dokumentationen im Anhang!):

 

 

Sonntagsöffnung

Projekt „Sonntagsöffnung“

Was soll das sein??

Um jugendgerechtere Öffnungszeiten zu garantieren, läuft im Jugendtreff AKKU seit 2009 ein Projekt, bei dem erwachsene, ehemalige BesucherInnen zusammen mit jüngeren Ehrenamtlichen das AKKU in Eigenverantwortung am Sonntag oder nach den Öffnungszeiten öffnen. In Schulungen wurde das nötige Wissen und Sicherheit für diese Verantwortung vermittelt. Planungen und Erfahrungsaustauch der Ehrenamtlichen fanden in regelmäßigen Treffen statt.

Freies Parkour-Training

Parkour-Laufen:
„Balancieren, Schwingen, Klettern, Springen und
Hindernisse überwinden.“

Ab Anfang Oktober 2013 findet jeden Freitag ein offenes Training von FAM (FreeArtofMovement) vor unserem Haus statt!

Unter dem Motto „Gemeinsam kreativ Hindernisse überwinden“ wird das Training konzipiert und individuell und leistungsgerecht angepasst.

Die Teilnahme ist kostenlos!

Graffiti-Projekt 2013

In den vergangenen Jahren wurden mehrere sehr erfolgreiche Graffiti-Aktionen im Außenbereich durchgeführt - immer auch mit finanzieller Unterstützung des BA 18. Nachdem die Kunstwerke nun in die Jahre gekommen sind, haben wir uns die Erneuerung der Graffiti-Fläche direkt gegenüber der Einrichung zu unserem Jahresziel gemacht.

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen des Jugendtreff Akkus übten sich kreakiv und engagiert in Planung und präziser Ausführung eines großflächigen Kunstwerks.

Aktionen zum Thema Mobilität

Das Projekt greift die Schwerpunktsetzung „Stadt“ (UN-Dekadethema 2013) des Jahresziels Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) thematisch auf. Mobilität ist eine der wichtigsten neuen Lebensaufgaben der heranwachsenden Generationen, sowohl was den Geist als auch was den Körper betrifft. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen des Jugendtreff Akkus erlebten spielerisch Mobilität und erfuhren interessante Informationen rund um das Thema „Mobilität und Nachhaltigkeit“.

Methoden u. a.:

Radioprojekt "Wenn ich König/in von Giesing wär´...

Im Rahmen einer Kooperation mit dem Medienzentrum München sind Ende 2009 von Jugendlichen fast 100 Interviews im Viertel geführt worden. Giesinger und Giesingerinnen im Alter zwischen 5 und 75 Jahren wurden zu ihrem Viertel befragt. Was wünschen sie sich für ihr direktes Umfeld, wie zufrieden oder unzufrieden sind sie mit ihrem Quartier Giesing. Die Ergebnisse wurden der Jugendbeauftragten des BA 18 vorgestellt und im Rahmen eines Interviews von ihr kommentiert. Anschließend wurde ein Radiobeitrag produziert, der im Störfunk zu hören war.

Musikprojekt

seit 2008 besteht im Jugendtreff AKKU die Möglichkeit, jeden Freitag in einem kleinen Tonstudio mit Unterstützung eines Musikers eigene Songs aufzunehmen. Folgende Songs und auch das Video sind unter anderem dabei entstanden.